Dienstag, 23. April 2013

#4 - Die richtige Organisation

Buenas tardes :)
 
es gibt hunderte von Organisationen und jede behauptet von sich, die Beste zu sein ;) Aber nicht alle sind seriös und gut! Vor allem, wenn man in die USA möchte, hat man seeehr viele Organisationen zur Auswahl. Gott sei Dank gehe ich nach Spanien, da gibt es nicht ganz soo viele ;) Trotzdem war es nicht wirklich einfach sich für eine zu entscheiden... Aber ich habe es geschafft :D & wie, das möchte ich euch heute verraten (dieser Satz baut jetzt total Spannung auf, oder :D):

Step 1: Organisationen für dein Gastland suchen
Am einfachsten geht das wahrscheinlich über Google: So muss das dann aussehen :D
Aber es gibt auch verschiedene Veranstaltungen und Messen wie die JuBi (Jugendbildungsmesse) auf denen sehr viele verschiedene Organisationen einen Stand haben, an dem man sich bei deren Mitarbeitern und Returnees (ehemalige Austauschschüler) informieren kann. Ich wäre auch sehr gerne auf so eine Messe gegangen, aber leider habe ich immer die Termine in meiner Nähe verpasst^^

Step 2: Auswahl treffen
Da man, wie gesagt vor allem für die USA, aber auch für Australien, Kanada und Neuseeland, hunderte Organisationen findet, sollte man schon vorab einige streichen, die einem, z.B. wegen der (Unübersichtlichkeit der) Webseite, den Preisen oder einfach so, unsympatisch erscheinen. Danach solltet ihr ungefähr noch höchstens 10 Organisationen auf eurer Liste haben :)

Step 3: Organisationen vergleichen
Ich habe mir dafür eine Liste gemacht, in der ich die wesentlichen Punkte verglichen habe. So sieht das jetzt beispielsweise für Spanien aus (für die USA, Südafrika und Mexiko habe ich sowas auch noch ;) ):

  
Außerdem habe ich nach Erfahrungsberichten über die Partnerorganisationen gegoogelt, da sie sehr wichtig sind, während man im Ausland ist!
 
Step 4: Kostenvoranschlag aufstellen
Da die Preise der Organisationen "nur" einen Großteil der Kosten ausmachen, aber leider noch nicht Ausgaben für Taschengeld, Fahrt zum Interview und Vorbereitungstreffen und manchmal auch für eine Versicherung (vor allem bei Spanien sehr häufig, wie man sieht :/) beinhalten, muss man meistens noch mindestens 1000€-2000€ dazu rechnen. Für das Taschengeld wird von den Organisationen oft ein Betrag von 150-250€ pro Monat empfohlen. Angenommen, man braucht 200€ pro Monat für das Mittagessen an der Schule, Schulbücher und Freizeitaktivitäten wären das für 10 Monate allein schon 2000€! Mein Kostenvoranschlag sieht so aus :) :
 
 
Ich hoffe, dass erkennt man jetzt einigermaßen :)
 
Step 5: Organisation auswählen
Jetzt kommt man zum immer noch schwierigsten Punkt ;) Ich konnte mich am Ende zwischen expain und InterKultur nicht entscheiden, deshalb habe ich mir noch Vor- und Nachteile der Organisationen aufgeschrieben. Zum Beispiel, dass sie einen betreuten Gruppenflug anbieten, dass die Schulbücher bezahlt werden oder dass der Geschäftsführer persönlich nachhause kommt, sowas halt ;) 


Ich hoffe, das hat euch jetzt vielleicht ein bisschen was geholfen?! Also denen, die sich erst für ein Austauschjahr entschieden haben und noch eine Organisation aussuchen müssen :))

Adíos, Katharina ;-)
 

Kommentare:

  1. Und ich hab geholfen, hihi (höhö :D) :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :D
    Also mir hat dieser Post wirklich sehr weiter geholfen ! (: Werde ich auch so machen, denn ich versinke in dem riesen Meer von Organisationen ...
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich echt zu hören, dass das, was ich schreibe, auch jemanden was interessiert :-))
      Falls du das noch liest: Wann und wohin willst du denn?

      Löschen
    2. Ich möchte entweder nach Kanada, in die USA oder nach Ozeanien (:
      Wie hast du die Partnerorganisationen herausbekommen ? Ich finde bei den meisten nichts ...

      Löschen
    3. Achso und wann: Im Sommer 2014 für wahrscheinlich 5 Monate (:

      Löschen
    4. Cool :-)
      Manchmal stand sie auf der Seite von den Organisationen. Da musst du mal schauen unter "Über uns" oder sowas, ob es den Unterpunkt "Unsere Partner" gibt, da stand dann manchmal die Partnerorganisation :-) & sonst googlen(also z.B. "AIFS, USA, Partnerorganisation")! Manchmal hat sie jemand in einem Forumsbeitrag oder in einem Erfahrungsbericht erwähnt ;-) Wie du oben ja auch siehst, habe ich selber nur bei der Hälfte der Organisationen die Partnerorganisation rausgefunden...
      Ich finde das total blöd, das nur so wenige Organisationen die Partnerorganisation auf ihrer Webseite angeben, weil die ja doch wichtig ist, wenn man dann mal im Austauschland ist!
      Ich hoffe, ich konnte helfen! Du kannst mir auch mal die Namen der Organisationen schicken, um die es konkret geht (ich weiß, du hast tausende zur Auswahl :D) und dann könnte ich auch mal schauen :-) Leider habe ich den Organisationenvergleich für die USA vor kurzem gelöscht, aber ich glaube, ich fand da TASTE am besten :-) Kannst dir ja auch mal anschauen (bei denen steht auch die Partnerorga dabei ;-))

      Löschen
    5. Danke (: Dann werde ich erst mal selbst schauen, ob ich etwas finde (; Habe vor mir das Buch 'Handbuch Fernweh' zu kaufen, weil viele Gutes darüber berichten und ich denke, es ist sehr nützlich ! Vielleicht steht da ja auch was zu den Partnerorganisationen drin ...
      Ich finde die Partnerorganisation auch ziemlich wichtig, weil sie sucht die Gastfamilie, sie betreut einen im Ausland und ist dort für alles verantwortlich. Da kann die deutsche Organisation noch so gut sein, wenn die Partnerorganisation schlecht ist, hat man irgendwie Pech ...
      Ich finde es ziemlich bewundernswert, dass du 5 Monate nach Spanien fliegst, aber kein Spanisch sprechen kannst :D Ich glaube, ich würde mich das nicht trauen ...
      Ich weiß momentan sowieso gar nicht mehr, ob ich 5 Monate weg will o: Besonders über Weihnachten und vielen Geburtstagen.

      Löschen
    6. Ja, stimmt, im 'Handbuch Fernweh' steht bei vielen Organisationen die Partnerorganisation dabei - habe ich ganz vergessen zu erwähnen ;-) & der Rest von dem Buch ist auch gut :-)
      Mhm ja, das sagen viele... So bewundernswert finde ich das gar nicht. Ich finde es viel bewundernswerter in die USA zu gehen - das ist so weit weg! (Inzwischen würde ich auch liebend gern in die USA gehen, aber als ich mich beworben habe, konnte ich mir das einfach nicht vorstellen)
      Mach es! Okay, das hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber du wirst es bereuen, wenn du es nicht machst. Es ist einfach eine einmalige Chance, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Und weißt du, was ich mir immer gedacht habe!? Wenn ich 80 Jahre alt werde, dann sind 5 Monate nur 0,5% von meinem ganzen Leben (ich hoffe, das ist jetzt richtig gerechnet, sonst wäre das jetzt echt peinlich :P) und was sind schon 0,5% (ich habe irgendwie das Gefühl, dass das falsch gerechnet ist... Nee, ich habs grad von einem Online-Prozentrechner ausrechnen lassen - es stimmt :D)?! - richtig gar nichts! Also mach es einfach :-) Das habe ich mir irgendwann dann auch gedacht, als ich mich nicht entscheiden konnte, "mach es einfach". So viele haben das schon vor dir geschafft, warum ich selbst dann nicht auch? ;-)
      Im Endeffekt musst du dich natürlich selber dafür oder dagegen entscheiden und ich weiß sehr gut, wie schwer das ist! Also, falls du irgendwie Hilfe brauchst - einfach fragen/sagen :-))

      Löschen
  3. Hab es mir heut ein einer Buchhandlung mal angesehen. Sieht echt gut aus das Buch ! (: Also ich denke, dass ich mir das mal anschaffen muss ;D Bzw. meine Eltern :D
    Ach ich denke, es ist eigentlich egal wie weit man weg ist (; Es macht im Prinzip ja keinen Unterschied außer der Dauer des Fluges und so weiter. Muss denke ich aber jeder selbst wissen ! (: Ich bin mir sicher, dass Spanien toll ist und im Herbst werde ich auch für 2 Wochen dort hin fliegen und leben (: Ist ein Schüleraustausch meiner Schule. Aber im Gegensatz zu dir, lerne ich jetzt 'schon' seit einem Jahr Spanisch ;D Ein Tipp: Mach viele Hörverstehensübungen ! Das ist ganz wichtig, weil die Spanier sehr schnell sprechen und die Wörter oft anders aussprechen, als man denkt :D Ist echt nicht leicht die zu verstehen -.- Werde hoffentlich keine all zu großen Probleme haben (; Ansonsten ist die Sprache (bis jetzt ;D) nicht sehr schwer (:
    Ich denke mir auch immer so "Mach es ! Später bereust du es !", aber es gibt einfach viel, was ich dabei bedenken muss ... Also 1. ist es sehr viel Geld. Ich habe Angst, dass ich es danach 'bereue' und dann haben meine Eltern so viel Geld ausgegeben -.- 2. habe ich Angst in der Schule nicht mehr hinter her zu kommen, obwohl ich eine der besten bin (ich finde diese Angst selbst dumm, weil ich weiß, dass ich es schaffe, aber ich bin auch immer eine von denen, die sich total über Noten Sorgen macht :D) 3. verpasse ich den 16ten meiner besten Freundin, ich verbringe meinen 16.ten ohne meine Familie/Freunde, ich bin evtl. auch Weihnachten & Silvester nicht da und meine Schwester & mein Vater haben auch Geburtstag .. o: Am wichtigsten davon ist mit eigentlich der Geburtstag meiner besten Freundin und natürlich Weihnachten. Natürlich kann es auch sein, dass ich Weihnachten wieder in Deutschland bin, aber wer weiß ? Also habe ich eigentlich Angst davor, etwas zu verpassen ;D und der letzte und 4. Grund ist, dass ich Angst habe, den sozialen Anschluss zu verlieren und mich selbst total verändere (im schlechten Sinne). Ich will nicht, dass ich dann meine Freunde verliere o: Wobei ich mir da nur denke, wenn sie richtige Freunde sind, werde ich sie nicht verlieren ! Oh ich habe noch einen 5. :D Ich habe auch Angst vor der Zeit da -.- Ich habe in Foren Erfahrungsberichte über verschiedene Organisationen durchgelesen und teilweise waren die ja schrecklich o: Die Schüler kamen zu total komischen Familie. Ich hab Angst, dass meine Orga voll den Mist bezüglich meiner Familie baut und die mich dann nicht sofort wechseln lassen und so weiter ... Ich glaube du weißt was ich meine ;D
    Oh Gott war das jetzt viel ^^ Tut mir leid, aber musste mal alles raus :D
    Ich hab immer so Momente, in denen ich denke, ich will diese 5 Monate weg, dann habe ich Momente in denen ich denke, ich will 'nur' 3 Monate weg und dann habe ich Momente in denen ich denke, ich will hier bleiben. Einfach feige sein und hier bleiben. Bei meiner Mami und meinem Papi. Nie den Ort verlassen, an dem es sicher ist und wo ich mich wohlfühle. Aber eigentlich will ich doch die Welt sehen ? Meine Gedanken & Gefühle sind so verschieden und ich hab keine Ahnung was ich eigentlich will :/ Das ist voll anstrengend und macht einen richtig fertig.
    So das reicht jetzt aber !
    Ich hoffe du hast bis zum Ende durchgehalten ;D
    Danke schon mal, dass du mir zu hörst ! (: Wenn man zweifelt braucht man einfach jemanden, der weiß wie es ist, das durch zu machen und der einen richtig versteht ! (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, Hörverstehensübungen :D Wenn ich mir einen Dialog auf so einer CD von Langenscheidt zum Spanischlernen zum allerersten Mal anhöre, verstehe ich GAR NICHTS! Das ist immer 'etwas' deprimierend...;-) Wenn ich dann den Dialog im Buch durchlese und nochmal anhöre, verstehe ich alles, aber die können mir ja nicht immer aufschreiben, was sie sagen ;D
      Ich sag jetzt einfach zu jedem Punkt etwas:
      zu 1.: Kannst du vielleicht einen Teil selbst zahlen? Ich zahle zum Beispiel 1000€ selber, obwohl mein Papa es mir ganz gezahlt hätte, aber das fand ich so ungerecht meinen Geschwistern gegenüber...:-) Oder meine Freundin hat mit ihren Eltern ausgemacht, dass sie, wenn sie später arbeitet, ihnen 1/3 von den Kosten zurückzahlt. Vielleicht wäre so ein Kompromiss für dich was?
      zu 2.: Ohja, das Gefühl kenne ich! Ich bin auch einer der Besten (ich hoffe, das liest jetzt niemand, der mich kennt und denkt jetzt, dass ich hier angebe...:P) und Noten sind mir auch wichtig, aber ich habe auch so Angst, das Halbjahr nicht aufholen zu können und dann ein total schlechtes Zeugnis zu haben...:/ Eigentlich weiß ich, dass ich das schon hinkriegen sollte, aber trotzdem - was wenn nicht? Ich scanne jetzt die Erklärseiten aus meinem Mathebuch ein und vlt. noch die Texte aus meinem Englischbuch und nehme die als PDF-Datei mit ;-) Mal schauen, wie viel ich im Endeffekt lerne :D
      3. Okay, den eigene Geburtstag und den Geburtstag der besten Freundin im Ausland zu verbringen, das habe ich jetzt Gott sei Dank beides nicht... Aber bei mir haben auch zwei Schwestern, mein Papa und mindestens 5 Freundinnen Geburtstag, während ich in Spanien bin... Was mir hilft, ist jetzt schon zu überlegen, welche tolle Überraschungen ich ihnen zum Geburtstag schenken kann z.B. ein Video, ein Paket,... Das lenkt mich ein bisschen von dem Gedanken ab, dass ich ja eigentlich nicht da bin :( Aber vor Weihnachten habe ich auch richtig Angst, weil das wahrscheinlich nochmal voll die Heimwehphase wird :/ Aber auf der anderen Seite ist es bestimmt mal interessant, ein anderes Weihnachten mitzuerleben!
      4. Davor habe ich auch so mega Angst! Ich denke mir zwar auch immer, dass, wenn es echte Freunde sind, ich sie nicht verlieren werde, aber sie planen jetzt schon voll viele Sachen für die Zeit in der ich weg sein werde und dann bin ich schon immer ein bisschen traurig und auch eifersüchtig. Ich hasse das! Aber ich weiß auch nicht, ob das normal ist, aber bisher hat sich keine Freundin von mir sich darum bemüht, noch viel mit mir zu machen, bevor ich gehe...
      5. Ich denke mir dann immer, dass die Mehrheit gute bis super Erlebnisse gemacht haben, aber das halt nicht so oft schreiben, weil die sich ja über nichts beschweren müssen :-) Aber die, die schlechtes erlebt haben, schreiben halt öfters, auch um andere vor ihrer Orga zu warnen, obwohl das meiste bei allen Organisationen passieren kann!
      Was meinst du wie oft ich abends im Bett lag und mir gedacht habe: "Okay, ich mache ein Halbjahr oder doch eher drei Monate? Ich glaube ich mache es gar nicht - ich bin einfach ein Angsthase :/" - es hat mich auch sooo fertig gemacht, vor allem, weil ich tagsüber gedacht habe "Ja, ich mache es" und ich war voll glücklich damit und in der am Abend im Bett habe ich immer so Angst bekommen, dass ich mich kurz vor dem einschlafen eigentlich immer dagegen entschieden habe... Ich weiß nicht genau, warum ich mich dann plötzlich entscheiden konnte, aber ich denke es hat mir geholfen mit meiner Freundin zu sprechen, die schon seit gestern in den USA ist. Gibt's vielleicht jemand in deiner Jahrgangsstufe, der auch plant ins Ausland zu gehen? Oder hast du schon mit deinen Freundinnen darüber gesprochen? Falls ja, fanden sie es gut oder eher schlecht?
      Ich weiß nicht, ob ich dir helfen konnte oder ob ich deine Zweifel nur noch verstärkt habe...:-)

      P.S.: Ich habe bis zum Ende durchgehalten :P Du jetzt auch?

      Löschen
    2. Ich weiß, das ist ziemlich deprimierend :D Ich verstehe beim ersten Mal nur ein paar Sätze und kann mir ungefähr vorstellen, um was es geht, aber auch nur, wenn ich mich sehr konzentriere :D Aber das wird schon ;) Wenn du dabei bleibst, lernst du es bestimmt schnell ! Und ich meine, du verstehst ja was, nachdem du es gelesen hast. Das ist doch auch schon mal was ?
      1. Also ich werde probieren ein Stipendium zu bekommen. Natürlich kann ich nicht sicher sein, ob ich es kriege, aber ich bin da optimistisch (: Ich versuche, so viel Geld, wie möglich zu sparen und einen Teil selbst zu zahlen, aber viel wird das nicht ... Ich möchte einfach nicht, dass das Geld nicht gut investiert ist o:
      2. Vor Mathe habe ich besonders Angst ... Und vor Spanisch o: Über Englisch brauche ich mir ja keine Gedanken zu machen ;D Aber Mathe ? o: Das wird richtig hart ... Man geht da zwar auch zur Schule, aber ich höre immer wieder, dass die Schule dort viel leichter ist.
      3. Ja ich tröste mich auch damit, dass ich ihnen tolle Geschenke mit bringen kann, aber es ist halt der 16te Geburtstag meiner besten Freundin (und meiner auch ;D) ... Ist ja schon was besonderes o:
      4. Ja ich glaube ich würde auch neidisch sein und voll traurig o: Aber ich meine, man erlebt da ja auch viel Tolles ! (: Ich hab Angst meine Freunde zu verlieren ... vielleicht wollen sie mich danach nicht mehr ?
      5. Ja das stimmt schon o: Aber man hat natürlich trotzdem Angst, dass es schief geht ...
      Genauso ist es bei mir auch ! Ich glaube, dass ist aber bei den meisten so ... Es ist einfach eine sehr schwierige Entscheidung, die man da trifft.
      Also eine Freundin von mir, möchte vielleicht auch ein halbes Jahr weg. Sie zweifelt aber auch gerade daran und hat sich noch gar nicht informiert, weil sie keine Zeit hatte. Und sonst habe ich mal vor langem mit meiner besten Freundin drüber gesprochen. Natürlich war sie nicht sehr erfreut darüber, weil ich in der Klasse das einzige Mädchen bin, mit dem sie richtig befreundet ist und umgekehrt auch und ja. Also ich denke, sie versteht mich schon, aber ist halt einfach voll traurig darüber, weil sie dann 5 Monate ohne mich zur Schule gehen müsste usw. ... Aber damals hab ich das dann irgendwie abgehackt und wollte nicht mehr. Nicht unbedingt wegen ihr. Und jetzt kam dieser Wunsch wieder auf und bisher weiß sie es noch nicht.
      Du hast mir geholfen ;) Es hilft einfach mit jemanden darüber zu sprechen, der weiß, wie es einem geht ! :)

      PS: Ja habe ich ;D

      Löschen
    3. Stipendien sind immer gut! Und für die USA gibt es ja haufenweise ;-) Aber die meisten sind ja leider nur für ein ganzes Jahr :/
      Ich habe am meisten Angst vor Physik und Chemie :o Weil das habe ich in Spanien gar nicht... Aber Mathe das ist auch so eine Sache, ich hoffe, ich kapiere es, wenn ich es mir selber anschaue. Vor spanisch (was ich dann endlich auch mal in der Schule haben werde :D) habe ich jetzt eher weniger Angst ;-) Wegen spanisch bei dir: Vor allem in den USA unterrichten doch richtig viele Schulen spanisch, ich denke, da ist die Chance schon relativ hoch weiter spanisch machen zu können :-)
      Ja, bei meinen Freundinnen sind es auch alle 16. außer ein 15. ... Aber dann machen wir einfach 'Party hard', wenn wir wieder da sind :D
      Ich beneide ja die, für die es schon seit Jahren feststeht, dass sie ins Ausland gehen und die deshalb gar keine Schwierigkeiten bei der Entscheidung haben...:-)
      Mhm, eine positive Reaktion wäre natürlich besser gewesen, aber es wäre ja auch traurig gewesen, wenn es ihr nichts ausgemacht hätte ;-)

      Löschen
    4. Ja, das ist voll blöd :o Für ein halbes Jahr gibt es nur sehr wenige :/
      Ja stimmt. Die Naturwissenschaften werden sicherlich nicht leicht ... Aber das kann man ja auch wählen :) Gut, das stimmt echt. Viele Schulen bieten Spanisch an, aber keine Latein ... Und das muss ich auch nachholen ... Naja eigentlich habe ich vor fast allem Angst :D
      Hahaa das ist eine gute Idee :D Trotzdem finde ich es traurig, nicht dabei sein zu können.
      Für mich steht es eigentlich auch schon lange fest, dass ich weg will, aber anfangs hatte ich den Plan nach dem Abi für ein Jahr weg zu gehen, wegen dem Stoff halt ;D Aber das möchte ich irgendwie nicht mehr. Ich finde, dann ist es schwieriger sich sozial wieder ein zu leben, da man nicht mehr in der Schule ist und seine Freunde nicht täglich sieht und die vielleicht oder wahrscheinlich schon studieren und so weiter und so fort :D Dann wird das glaube ich schwieriger ... Deswegen hab ich mich ja auch eigentlich für die 5 Monate während der Schulzeit entschieden :) Ach, mal sehen :)
      Also ich glaube, sie würde sich schon für mich freuen, aber ist natürlich logisch, dass sie traurig ist ^^
      Ich glaube, dass ich mich unbewusst schon länger entschieden habe. Wenn ich zum Beispiel in einer Buchhandlung bin und an so Notizbüchern vorbeigehen, plane ich mein Abschiedsbuch oder ich überlege, wie ich wohl meine Abschiedsfeier machen würde ... :D Obwohl ja noch gar nicht feststeht, ob ich überhaupt gehe. Größtenteils wegen dem Geld ...

      - Reike

      Löschen
    5. Ich habe Physik und Chemie eben nicht gewählt, aber ich hätte da glaube ich sowieso nichts verstanden ;-)
      Ich wollte ja auch zuerst nach dem Abitur weg, aber das will ich eigentlich immer noch ;-) Aber du hast schon recht, da muss man dann eigentlich von den Freunden her von vorne anfangen...
      Ja, als ich es meinen Freundinnen erzählt habe, haben sie sich auch für mich gefreut, aber konnten es auch irgendwie nicht glauben :D
      Voll blöd, dass das soviel kostet :/ Bei Ayusa-Intrax gibt es Teilstipendien, die auch nicht nur für finanziell-bedürftige sind. Vielleicht kannst du da mal schauen :-)

      Löschen
  4. Ja gut ich glaube das ist anfangs ziemlich schwer in den Naturwissenschaften mit zu kommen wegen den ganzen Begriffen, aber auch bei Mathe ist das nicht leicht ... Ich war mal 2 Wochen auf einem Schüleraustausch von der Schule aus in England und vom Unterrichtsniveau her hätte ich alles gekonnt bzw. können müssen :D Aber ich hab ganz oft die Aufgabenstellung nicht verstanden ...
    Ja, das will ich einfach nicht. Dann besuche ich lieber meine Gastfamilie nochmal für ein paar Wochen oder reise ein bisschen. Oder ich gehe arbeiten ;)
    Ja finde ich auch :/ Die habe ich auch schon gesehen, aber die treffen leider nicht so gut auf mich zu ... ;D ^^ Ich betreibe zwar Sport, aber ich bin werde Schiedsrichter noch Ähnliches. Naja, ich finde schon was :) Falls ich überhaupt gehe.

    - Reike

    AntwortenLöschen